Deo selber machen - Die gesunde Alternative

Wer kennt das nicht: Man steht im Drogeriemarkt vor einem Regal voller Deosprays, Deoroller und - sticks und kann sich einfach nicht entscheiden. Man wird gelockt mit großen Versprechen wie „24h Schutz“ und „Effektiver Schutz vor Körpergeruch“. Doch soll man diesen Marketingstrategien wirklich Glauben schenken und was verbirgt sich eigentlich alles in diesen Pflegeprodukten?

Wem es auch so geht und wer keine Lust mehr hat, sich mit solchen Gedanken auseinanderzu-setzen, der kann sein Deo auch ganz einfach selber machen.

Beim Deo selber machen kann man sich nämlich sicher sein, welche Inhaltsstoffe bei der Herstellung tatsächlich verwendet wurden und zudem stehen die DIY-Deodorants ihren handelsüblichen Kollegen in Wirkung und Funktion wohl auch in nichts nach!

Deo selber machen mit natürlichen Produkten

Wer sein Deo selber machen will, muss vor allem darauf achten, qualitativ hochwertige Inhaltsstoffe zu verwenden, denn nur dann ist auch garantiert, dass man sich mit dem selbstgemachten Deo wirklich etwas Gutes tut!

 

 

Wichtige Produkte beim Deo selber machen sind:

  • Natron: Handelsübliches Natron ist basisch und neutralisiert unangenehmen Schweißgeruch. Außerdem hilft es, das pH-Gleichgewicht unter der Achsel stabil zu halten, sodass sich weniger Bakterien bilden, die für den unliebsamen Schweißgeruch verantwortlich sind.1

  • ätherische Öle: Beim Deo selber machen kann man der Kreativität freien Lauf lassen, auch was die Auswahl ätherischer Öle zur Haltbarmachung und Beduftung des DIY-Deos angeht. So bietet es sich an, Teebaumöl zu verwenden, welches das Deo nicht nur haltbarer macht, sondern zu-gleich eine antibakterielle Wirkung hat. Auch Rosmarinöl hat eine antibakterielle Wirkung. Wer es etwas fruchtiger möchte, ist mit Bergamotte - oder Grapefruitöl sicherlich sehr gut bedient.

  • Will man einen Deostick selber machen, braucht man eine feste Grundlage. Hier sollte man am besten auf Kokosöl, auch bekannt als Kokosfett zurückgreifen. Jedoch ist nur die Verwendung von umraffiniertem und nativen Kokosfett ratsam. Koksöl wirkt antibakteriell und antymykobisch. Zudem pflegt es die sensible Haut unter den Achseln besonders gut.2

 

Welche Inhaltsstoffe zudem benötigt werden, um Spray-Deo, einen Deostick oder -roller selber zu machen, kann den einzelnen Rezepten entnommen werden.

 

1 http://www.wundermittel-natron.info/natron--koerperpflege/schweigeruch.php

2 http://www.kokosöl-kenner.de/kokosoel-koerperpflege/kokosoel-als-deo

 

 

Kokosöl ist ein wichtiger Bestandteil beim Deo selber machen! hier klicken button

Erfahren Sie hier, warum das so ist.

Natron im Deo hat besondere Wirkung! hier klicken button

Welche das ist, lesen Sie hier!

Deo Puder selber machen? Mit dieser Anleitung kein Problem!hier klicken button

Deocreme selber machen? hier klicken button

Mit diesen Anleitungen gelingt es auf jeden Fall!

Hier gibt es eine kostenlose Anleitung zum Deoroller selber hier klicken button

machen!

So machen Sie Ihren eigenen Deostick! hier klicken button

Probieren Sie es aus!

Kostenlose Anleitungen zum Deospray selber machen hier klicken button

gibt es hier!