Welche Wirkstoffe findet man im Deo ohne Aluminium?

Wirkstoffe Inhaltsstoffe Deo-ohne-AluminiumDa ein Deo ohne Aluminium nicht die natürlich Schweißproduktion unterbindet, sind verschiedene andere Inhaltsstoffe notwendig, um der Entstehung eines intensiven Schweißgeruchs entgegenzuwirken. Allerdings ist auch hier Vorsicht geboten: Bei vielen Inhaltsstoffen in einem Deo ohne Aluminium können nämlich ebenfalls gesundheitliche Risiken nicht ausgeschlossen werden. Ein genauer Blick auf die Inhaltsstoffe lohnt sich daher immer. Auch bei einem Naturprodukt oder einem teuren Deodorant aus der Parfümerie können bei längerer Anwendung gesundheitliche Schäden entstehen. Der Gesetzestext „Die Verordnung über kosmetische Produkte“ regelt verbotene, zugelassene sowie Farb- und Konservierungsstoffe in Kosmetika, so auch im Deo ohne Aluminium1.

 

 

 

Duftstoffe im Deo ohne Aluminium

Viele Deos ohne Aluminium übertünchen den Schweißgeruch mit verschiedenen Parfüm- und Duftstoffen. Diese können allerdings gerade bei empfindlichen Personen und Allergikern zu Hautirritationen führen. Auch bei teuren Produkten aus der Parfümerie findet man als Inhaltsstoffe polzyklische Moschus-Verbindungen, die sogar eine hormonelle Wirkung auf den menschlichen Körper haben können. In Vanilla von Bettina Barty® lassen sich sogar Duftstoffe nachweisen, die in Kosmetikprodukten nur noch in eingeschränkter Konzentration zugelassen sind. Parfüm- und Duftstoffe können zudem Allergene enthalten. Die Naturkosmetika bauen stattdessen auf ätherische Öle und natürliche Wirkstoffe wie Salbeiextrakt als Schweißhemmer im Deo ohne Aluminium. Als Kapseln in der Apotheke erhältlich, soll Salbeiextrakt seine Wirkung besonders gut entfalten.


Silikone, Paraffine und Triclosan im Deo ohne Aluminium

Bis heute lässt sich keine genaue Abschätzung über die Giftigkeit dieser Stoffgruppe machen. Das Umweltbundesamt rät von der Verwendung der Produkte mit Decamethylcyclopentasiloxan (D5) ab. Dieser Stoff ist jedoch in einigen Deos ohne Aluminium vorhanden. Bis eine genaue Einordnung der Toxizität solcher Stoffe gemacht werden kann, lohnt es sich im Zweifel auf die Berührung mit diesen Inhaltsstoffen zu verzichten. Auch der antibakteriell wirkende Stoff Triclosan ist – laut Experten – mit Vorsicht zu genießen. Er hemmt zwar das Wachstum der Bakterien, die für den penetranten Schweißgeruch verantwortlich sind, doch eine Resistenz gegen übliche Antibiotika kann bei dauerhaftem Gebrauch die Folge sein2.


Inhaltsstoffe im Deo ohne Aluminium: Alkohol

Alkohol gilt ebenfalls als antibakterieller Wirkstoff in vielen Deodorants. Doch ein großer Nachteil besteht darin, dass die Haut austrocknet und empfindlicher wird. Besonders nach der Rasur empfiehlt sich daher die Verwendung eines sanften Deodorants ohne Alkohol, um das Brennen unter den Armen zu vermeiden. Eine andere Variante für diejenigen, die auf Alkohol im Deodorant nicht verzichten möchten, ist ein Deo ohne Aluminium und Alkohol mit zusätzlichen Pflegestoffen, wie Jojoba-Öl und anderen Öle, die die Haut pflegen und vor dem Austrocknen schützen.

 


1 http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/kosmetikv/gesamt.pdf
2 http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=91681&bernr=10