Natürliches Deo – aber welches?

natuerliches DeoWer sich dafür entschieden hat, bei seinem Deodorant auf zweifelhafte Inhalts- und Wirkstoffe zu verzichten1, dem bleibt ein relativ übersichtliches Sortiment an natürlichen Deodorants. Diese sind meist vegan und nicht in Tierversuchen getestet. Erhältlich ist ein natürliches Deo im Internet oder auch in Drogeriemärkten, doch ob diese auch tatsächlich dauerhaft ihre zuverlässige Wirkung entfalten, muss jeder für sich selbst entscheiden.

So mag das ein oder andere Produkt im individuellen Fall seinen zuverlässigen Schutz bereits nach ein paar Stunden ablegen. Ein natürliches Deo ist in vielen Fällen auch deutlich kostenintensiver als andere Produkte gegen den intensiven Körpergeruch.


Zitronenduft oder Deo-Kristall als natürliches Deodorant?

Zitronen sind bei einem natürlichen Deo sehr beliebt, da sie für ein erfrischendes und belebendes Gefühl sorgen – zumindest so lange, bis der Duft verflogen ist. Bei dem Weleda Citrus Deo® ist dies leider schon nach kurzer Zeit der Fall. Immerhin wirkt Salbeiextrakt in diesem Produkt zuverlässig und schweißhemmend mit ätherischem Zedernholz- und Palmarosaöl als Zusatz. Der enthaltene Bio-Alkohol sorgt für eine lange Haltbarkeit.

Eine weitere Möglichkeit bietet der Deo-Kristall als natürliches Deo. Dieser wird befeuchtet und einfach in der Achselhöhle verteilt. Geruchsneutral schützt er zuverlässig vor Schweiß. Diese Kristalle sind besonders ergiebig, allerdings enthalten sie ebenfalls Aluminiumverbindungen (Aluminium Zirkonium).


Natürliches Deo nach dem Mondkalender

Der Mondkalender scheint Einfluss auf das ganze Leben zu haben. So gibt es im Internet auch ein natürliches Deo von Paungger & Poppe, das in jedem Fall durch seinen höheren Preis ins Auge fällt. Hautfreundlich, mit verschiedenen hochwertigen Ölen angereichert, duftet es nach Orangen und Limonen. Angenehm auf der Haut und zuverlässig soll dieses Energie Roll-On Deo sein. Der Mond ist für viele Menschen eine ernst zu nehmende Orientierungshilfe, wenn es um Friseurbesuche oder Gartenarbeit geht – warum also nicht auch die Körperpflege darauf ausrichten? Ein Versuch ist es wert.

 

 


Natürliches Deodorant selbst gemacht

Ein natürliches Deo lässt sich auch selbst kreieren, ob in flüssiger oder fester Form. Das Geheimrezept beinhaltet in jedem Fall Natron2. Ob mit Körperlotion, Gesichtswasser, Zitrone, Salbei, Teebaumöl oder anderen ätherischen Ölen gemischt, sorgt das selbst produzierte Duftwasser für einen zuverlässigen Schutz gegen Schweiß. Auch der Stick ist schnell zubereitet – mit Kakaobutter und anderen natürlichen Inhaltsstoffen.


Betrachtet man die Haltbarkeit dieser Produkte, so kommt es hier auf die richtigen Lagerbedingungen an. Im Kühlschrank ist dieses natürliche Deodorant länger haltbar. Nach spätestens 2 Monaten ist es allerdings an der Zeit, eine neue Mischung anzurühren. Ein Produkt mit Konservierungsstoffen ist zwar länger haltbar und einfacher zu lagern, dafür hat man beim Selbermachen die Gewissheit über sämtliche Inhaltsstoffe.

 


1 http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=91681&bernr=10  
2 http://www.wundermittel-natron.info/natron--koerperpflege/natron---schutz-vor-achselschwei.php