Aloe Vera Deo Aluminium

Gibt es ein Aloe Vera Deo ohne Aluminium?

Ja, es gibt einige Hersteller, die ein Aloe Vera Deo ohne Aluminium anbieten. Yves Rocher® hat ein Deodorant mit Bio-Extrakten aus Mexiko im Sortiment. Hier wird nicht nur auf Aluminiumsalze verzichtet, sondern auch auf zweifelhafte Inhaltsstoffe, wie Farbstoffe und Parabene. Das Deodorant wirkt antibakteriell durch Alkohol1 und verhindert so die Vermehrung der schweißzersetzenden Bakterien. Die Extrakte der bekannten Pflanze wirken entzündungshemmend und pflegen die Haut vor dem Austrocknen.

 

 

 

Gibt es ein Aloe Vera Deo mit Aluminium?

Das CD® Deo Balsam Spray „Aloe Vera“ mit Aluminium verzichtet auf Alkohol, Mineralöle, Parabene, Silikone, künstliche Farbstoffe und tierische Inhaltsstoffe. Der Hersteller wirbt damit, dass das Aloe Vera Deo mit Aluminium nach der Rasur aufgetragen werden kann. Hiervon raten Experten allerdings ab.

Auch wenn eine Kausalität zwischen Aluminiumchlorid und Brustkrebs bisher nicht eindeutig belegt werden kann, sollte ein aluminiumhaltiges Deodorant grundsätzlich nicht auf frisch rasierter Haut aufgetragen werden2. Auch wenn kein Brennen nach der Rasur auftritt, können gesundheitliche Schäden nicht ausgeschlossen werden.


Kann man ein Aloe Vera Deo ohne Aluminium selbst herstellen?

Ja, ganz einfach. Hierzu benötigt man je 1 EL Natron, Speisestärke, Kokosöl, 1 Spritzer Aloe Vera Gel und 5-10 Tropfen ätherische Öle. Kokosöl wird im Wasserbad ein wenig erwärmt und verflüssigt. Die restlichen Zutaten werden nach und nach glatt untergerührt. Im Kühlschrank wird das Deo ohne Aluminium fest und bleibt haltbarer als bei Zimmertemperatur. Auch ein Spray oder Stick kann einfach und schnell selbst hergestellt werden.

 


 

1 http://www.codecheck.info/kosmetik_koerperpflege/koerperpflege/deos/id_11048331/Yves_Rocher_Frische_Deodorant_mit_Bio_Aloe_Vera.pro
2 http://www.ages.at/ages/ernaehrungssicherheit/rueckstaende-kontaminanten/aluminium/aluminiumverbindungen-in-kosmetika/