Deokristall Aluminium  

Ist im Deokristall Aluminium?

Ein Deokristall besteht aus Alaun – einer Verbindung aus Aluminium. Unter den Inhaltsstoffen wird Alaun als Ammonium Alum oder Potassium Alum deklariert. Letzteres ist natürlich gewachsen, während Ammonium Allum ein synthetisch kristallisierter Stoff ist. Grundsätzlich handelt es sich bei einem Deokristall um ein Kalium-Aluminium-Sulfat. Dies kommt auf natürliche Weise in der Natur vor. Heutzutage wird das Mineral meist industriell hergestellt. Darin unterscheiden sich auch in erster Linie die Preise der diversen Deokristall-Anbieter. Reinheit und Qualität sind bei diesem Produkt sehr unterschiedlich.

 

 


Deokristall als Alternative zum Deo mit Aluminium?

Ein Deokristall wirkt ebenso wie ein Deodorant mit Aluminium schweißhemmend und antibakteriell. Die natürliche Schweißproduktion wird also bei beiden Produkten reduziert. Diese Tatsache wird bei manchen Experten bereits kritisch betrachtet, da das Schwitzen eine wichtige Körperfunktion ist. Darüberhinaus kann nicht klar bewiesen werden, ob und welche Menge Aluminium in einem Kristall gelöst wird und die natürliche Hautbarriere durchdringen kann1. Andere Experten halten Alaun wiederum für einen natürlichen Stoff, der gesundheitlich unbedenklich ist.


Deokristall: Tipps zur Anwendung

Bei der Anwendung eines Deokristalls kann es schnell zu einer Überdosierung kommen. Die Löslichkeit des Kristalls erhöht sich mit der Temperatur des Wassers. Zum Befeuchten des Steins sollte demnach kein warmes Wasser genutzt werden. Ein Spray oder Roll-on lässt sich in jedem Fall genauer dosieren. Die Anwendung eines Kristalls ist ebenso wie ein Deodorant mit Aluminiumchlorid mit Zweifeln behaftet. Die sicherste Variante besteht darin, auf ein Deodorant ohne Aluminium zurückzugreifen.


 

1 http://biomed-staege.de/Gefahrliche_Stoffe_in_Korperflegemittel__Kosmetik_.pdf